Der Cos Fu Day

Dein Cosplay trägt eine Waffe und Du möchtest wissen wie man damit richtig umgeht?
Du bist jedoch im Bezug auf Kampfstellungen und Posen, mit und ohne einen Partner, uninspiriert?
Erlebe den Cos Fu Day!
Ein Kung Fu Meister erklärt Dir in Vorträgen und praktischen Übungen, wie Du Deine Waffe richtig hältst und zeigt erste realistische Posen und Stellungen mit und ohne Waffe.
Trainiere Deinen Charakter in den Kampfkünsten!
Die gemeinsam erarbeiteten Posen und Techniken werden auf Wunsch kostenfrei von einem erfahrenen Cosplayfotografen, dem Fotofänger, direkt im Kung Fu Zentrum in Szene gesetzt.
Wenn Du teilnehmen möchtest, schicke uns einfach eine E-Mail an cosfuday@odwcc.de
Wir senden Dir dann alle Unterlagen für eine erfolgreiche Anmeldung zu.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters – ODWCC:

    1. Der Teilnehmer ist sich der Natur der Veranstaltung und insbesondere der daraus erfolgenden Risiken bewusst:
      Arbeiten mit Polsterwaffen, Trainingswaffen und leichter körperlicher Anstrengung.
    2. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Beschädigungen von mitgebrachter Ausrüstung, Requisiten und Waffen.
    3. Bei Übungen und körperlichen Aktivitäten sowie Anwendungsdemonstrationen, die Kunden oder Referenten an anderen Kunden vornehmen, handeln Kunden und Referenten auf eigene Gefahr und Risiko.
    4. Der Teilnehmer versichert unter ausreichender Würdigung der zu erwartenden körperlichen, geistigen und seelischen Belastung, in der Lage zu sein der Veranstaltung beizuwohnen.
    5. Das Betreten der Trainingsräume ist nur barfuß, auf Socken oder mit sauberen, nicht färbenden Sohlen gestattet.
    6. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist in den Trainingsräumen untersagt.
    7. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sich selbstständig über die geltenden Sicherheitsbestimmungen zu informieren und seine Ausrüstung ohne weiteres Zutun des Veranstalters auf Tauglichkeit zu prüfen.
    8. Den Anweisungen des Veranstalters, seines gesetzlichen Vertreters und seiner Erfüllungsgehilfen sind Folge zu leisten.
    9. Die Hausordnung des Veranstaltungsorts ist bindend und kann vor Ort eingesehen werden.
    10. Teilnehmer, die gegen Sicherheitsbestimmungen verstoßen, andere gefährden oder den Anweisungen des Veranstalters in schwerwiegender Art und Weise nicht Folge leisten, können von der Veranstaltung verwiesen werden, ohne dass der Veranstalter eine Pflicht zur Rückerstattung des Teilnahmebeitrages hat.
    11. Schadensersatz aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.
    12. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schaden beschränkt.
    13. Alle Rechte, insbesondere der gewerblichen Vermarktung, an Ton-, Bild-, Film- und Videoaufnahmen bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die Veranstaltung oder Teile davon aufgezeichnet werden und ohne weitere Rücksprache veröffentlicht werden können.
    14. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Sollte eine Mindestanzahl an Teilnehmenden nicht eine Woche vor der Veranstaltung erreicht werden, behält sich der Veranstalter vor die Veranstaltung abzusagen. Der volle Teilnahmebeitrag wird dann zeitnah zurückerstattet.
    15. Bei Rücktritt des Teilnehmers, egal zu welchem Zeitpunkt, wird ein pauschaler Betrag von 15,- € zur Deckung der dadurch entstandenen Kosten fällig. (für z.B. bereits erworbene Nahrung, Verwaltungsaufwand usw.)
    16. Grundsätzlich versucht der Veranstalter, bei Rücktritt eines Teilnehmers den Platz anderweitig zu vergeben. Sollte dies nicht möglich sein, und dadurch die zur Durchführung der Veranstaltung, für den Veranstalter planmäßig notwendige Teilnehmerzahl unterschritten werden, ist eine Rückerstattung des Teilnahmebeitrages nicht möglich.
    17. Die Zahlung des Teilnahmebeitrages erfolgt grundsätzlich im Voraus. Sollte die Zahlung bis zum Veranstaltungstermin nicht erfolgt sein, bzw. die Bezahlung erst auf der Veranstaltung erfolgen, so gilt eine Nachbearbeitungsgebühr von 8,- € als vereinbart.
    18. Bei Anmeldung im Namen und Rechnung eines Dritten haftet der Anmeldende für dessen Verbindlichkeiten aus dieser Verpflichtung als Gesamtschuldner.
    19. Alle Nebenabsprachen und Änderungen bedürfen der Schriftform.
    20. Die Wirksamkeit dieser AGB bleibt von der Unwirksamkeit einzelner Punkte dieser AGB unberührt.
    21. Tiere jeglicher Art sind auf der Veranstaltung nicht gestattet.
    22. Aus rechtlichen Gründen ist die Teilnahme an der Veranstaltung erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren möglich, der Teilnehmer erklärt mit seiner Unterschrift, dass er zum Zeitpunkt der Veranstaltung das 18. Lebensjahr erreicht hat.
    23. Das Mitführen von Blank-, Deko- oder Schaukampfwaffen ist nur unter besonderer Berücksichtigung der gültigen Waffengesetze gestattet.

Mit meiner Überweisung des Teilnahmebeitrags erkenne ich die Bedingungen dieser AGB an.